Insert Video

Warum brauchen Sie die rechnergestützte Kostenkalkulation?

Wenn Ihre Projektangebote die exakte Kalkulation von Fertigungs- und Montageleistungen erfordern, dann sehen Sie sich mit zunehmenden Herausforderungen konfrontiert:

  1. Die verfügbare Bearbeitungszeit für Angebote wird immer kürzer.
  2. Es werden zunehmend kleine Losgrößen angefragt.
  3. Trotz hoher Auslastungen ist der Angebotspreis entscheidend für die Auftragsvergabe.

Auch mit bester Organisation und kompetenten Spezialisten ist die Kalkulationsabteilung ein Engpass, der nur schwer beseitigt werden kann. Folgende Gründe sind dafür maßgebend:

  1. Eine zutreffende Kosten- und Preiskalkulation erfordert viel Wissen und Erfahrung.
  2. Das Aufstocken der Kapazitäten ist schwierig und mit zusätzlichen Personalkosten verbunden.
  3. Trotz hoher Auslastungen ist der Angebotspreis entscheidend für die Auftragsvergabe. Zusätzliche Personalkosten können oft nicht in der Kostenstruktur untergebracht und müssen zu Lasten der Marge "geschluckt" werden.

Die rechnergestützte Kalkulation bringt Ihren Vertrieb auf ein neues Niveau.

Ein vollkommen neuartigen Ansatz ist im Softwarepaket TICC (Time und Cost Calculation) abgebildet, um die Kosten für alle Bearbeitungsschritte zu ermitteln und einen detaillierten Arbeits- bzw. Ablaufplan zu erstellen. 

Die Bearbeitungszeiten der Maschinen bzw. Ressourcen werden wahlweise händisch eingegeben, mit definierten Planzeiten ermittelt oder weitgehend automatisiert grafisch-interaktiv kalkuliert.

Für die grafisch-interaktive Methode werden 3D-CAD-Volumendaten ausgewertet und die Bearbeitungszeiten auf Basis des Zerspanvolumens exakt berechnet.

Kalkulation von acht Fertigungsverfahren und Montageaufgaben

Folgende 8 Fertigungsverfahren und Montagetätigkeiten können mit dem TICC-Paket berechnet und in einem Angebotspreis verarbeitet werden.

  1. Drehen.
  2. Fräsen.
  3. Bohren.
  4. Schweißen.
  5. Brennschneiden.
  6. Schleifen.
  7. Drahterodieren.
  8. Senkerodieren.
  9. Montage.

Zur Ermittlung des Angebotspreises werden folgende Anteile ermittelt und in einer detaillierten Übersicht dargestellt:

  1. Herstellkosten.
  2. Materialkosten.
  3. Kaufteilkosten.
  4. Gemeinkosten.
  5. Gewinnaufschlag.

Die Preise können stückzahlbezogen ausgewiesen werden, ebenso Staffelungen. Die Ergebnisse des TICC-Datenblattes werden direkt in das ERP-System übernommen zur Erstellung eines Angebotes auf dem Firmenformat.

Die konkurrenzlose Nutzenformel

Eine sehr einfache Kostenaufstellung zeigt die Leistungsfähigkeit von TICC: die erforderlichen Aufwendungen werden um ca 1/3 reduziert und geben Bearbeitungszeit frei für neue Aufgaben und zusätzliche Projekte.

Fordern Sie unser Angebot an. Aufgrund der erzielten Einsparungen amortisiert sich Ihre Investition schnell.

Die Funktionen der rechnergestützten Kalkulation im Detail

Die Funktionen sind in zwei Dokumenten detailliert dargestellt, um Sie von den Vorteilen der TICC-Methode endgültig zu überzeigen.

Klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild, um das PDF-Dokument zum Download aufzurufen.

Arbeitsweise und Funktionen im Überblick

Anwendungsbereiche und Wirtschaftlichkeitsrechnung

Fordern Sie eine Produktvorstellung an

Gerne überzeugen wir Sie in einem persönlichen Gespräch von den Möglichkeiten der rechnergestützten Kalkulation. Um eine optimale Abstimmung auf die Gegebenheiten Ihrer Fertigung zu ermöglichen, sollten wir ins Gespräch kommen, bei Ihnen vor Ort, mit Ihren Spezialisten.

Fordern Sie Ihre Produktvorstellung an - Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche unten, senden Sie uns Ihre Daten, wir reagieren schnell, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?